Dag Hammarskjöld von Peter Wallensteen

8,00 

1 vorrätig

Beschreibung

Dag Hammarskjöld von Peter Wallensteen ; deutsche Ausgabe, ca. 51 Seiten, geheftet ; Format: ca. 13,5 cm x 18 cm ; Während seiner Zeit als UN-Generalsekretär von 1953 bis zu seinem Tod 1961 erwarb sich Dag Hammarskjöld den Ruf, sein Amt außerordentlich effektiv, sehr pflichtbewußt und mit Selbstaufopferung auszuüben. Er war von einem persönlichen Willen zu raschem Handeln getrieben, was mit seiner Auffassung übereinstimmte, daß Probleme frühzeitig gelöst werden müssen, ehe die Komplikationen zunehmen. Bei den von ihm auftragsgemäß durchgeführten Verhandlungen verfolgte Hammarskjöld eine neutrale Linie und betonte die Aufgabe der UNO, auch die kleinen Staaten gegen die Großmächte zu schützen. Es war auch Dag Hammarskjöld, der das UN-Mandat über die Aufstellung einer Friedenstruppe erarbeitete, die zum bleibenden Bestandteil des UN-Arsenals an Krisenmaßnahmen wurde. Im Buch wird auf eine Anzahl von Krisen eingegangen, vor die sich die UNO in dieser Periode gestellt sah, und auf Dag Hammarskjölds Methode, diesen zu begegnen: Guatemala, China, Sueskanal, Ungarn und Kongo. Hammarskjölds bleibende Verdienste in seiner Eigenschaft als UN-Generalsekretär werden im Kapitel „Hammarskjöld und die UNO heute” näher beleuchtet. (Abbildung ähnlich! )

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Dag Hammarskjöld von Peter Wallensteen“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.